8smile Erfahrungen

Jessies Story

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hi, ich bin Jessie, 22 Jahre alt und bin zahnmedizinische Fachangestellte.

Warum wolltest du etwas an deinen Zähnen ändern?

Ich habe auf Fotos nicht mehr gerne mit offenem Mund gelacht. Vor allem die schiefen Zähne im Unterkiefer haben mich sehr gestört. Ich arbeite in der 8smile Partnerpraxis Dr. Frank und Dr. Hofrichter und habe immer wieder die Erfolge unserer Patienten gesehen, die wir begleiten dürfen. Ich habe gemerkt, wie einfach und unkompliziert die Behandlung abläuft und habe mich schließlich auch getraut.

Jessica´s  Zahnsituation: VORHER

Was stand für dich als Zahnarzthelferin im Vordergrund?

Ich habe ganz besonders auf meine Zahnhygiene und die richtige Zahn- und Schienenpflege geachtet. Ansonsten gibt es vermutlich nichts, was mich von anderen Patienten unterscheidet. Ich hatte nur die Vorteile, dass ich in der Zahnarztpraxis meines Vertrauens selbst arbeite.

Somit waren meine behandelnden Ärzte jederzeit für mich greifbar, ich kannte die genauen Abläufe habe einfach hautnah viele Erfolgsstorys miterlebt.

Wie hast du die ersten Tage mit der durchsichtigen Zahnschiene erlebt?

Es war sehr ungewohntes Gefühl im Mund, an das ich mich die ersten 2 Tage erst einmal gewöhnen musste. Ein bisschen lispeln musste ich im Übrigen auch, aber das ist eigentlich nur mir selbst aufgefallen. 

Wie hast du die Schienen in deinen Alltag integriert?

Ich habe immer ein kleines Täschchen mit allen wichtigen Utensilien dabeigehabt: Eine kleine Zahnbürste, Zahnpasta und ganz wichtig: Zahnseide! Mein „Geheimtipp“ als medizinische Fachangestellte: Zahnseide sollte nicht nur während der Schienenbehandlung, sondern tatsächlich jeden Tag genutzt werden! Mit der Zahnbürste kommt man längst nicht an Stellen ran.

Wie hat dein Umfeld auf deine Zahnschienen reagiert?

Gar nicht, weil es niemand mitbekommen hat. (lacht) Ich habe bewusst nur einen kleinen Kreis eingeweiht, um zu testen, ob die Schienen tatsächlich so durchsichtig sind, wie damit geworben wird. Sie haben den Test bestanden.

Was hat dich besonders überrascht?

Es ging unglaublich schnell und war schmerzfrei. Das war kein Vergleich zu meiner festen Zahnspange, die ich früher tragen musste. Und klar, dass Ergebnis macht mich echt glücklich!

Gab es etwas, das dich gestört hat?

Eigentlich nicht. Etwas unangenehm war es nur, wenn ich abends unterwegs beim Essen oder Feiern war. Das schnelle und “heimliche” Ein- und Aussetzen war da manchmal etwas umständlich. Für die Dauer der Behandlung kann man es aber aushalten.

Wie wirkt sich dein neues Lächeln auf dein Leben aus?

Ich lache viel offener und denke nicht mehr darüber nach, ob ich meinen Mund öffnen soll oder nicht. Und ich bewundere im Spiegel jedes Mal wieder meine geraden Zähne. Wenn ich es mir noch einmal aussuchen könnte, würde ich die Behandlung sofort wieder machen, daran gibt es keine Zweifel.

Verrätst du uns deine persönlichen Tipps für andere Interessierte?

  1. Achte unbedingt auf eine gründliche Zahnhygiene und die richtige Reinigung deiner Schienen. Meine Must-haves: Zahncreme, Zahnbürste und natürlich Zahnseide!
  2. Richte dir als kleinen Alltagshelfer einen Beautybag her, den du immer bei dir trägst. So stellst du sicher, dass du nichts vergisst und kannst jederzeit flexibel essen und trinken.
  3. Die Zeit vergeht so schnell! Ich würde also gar nicht lange überlegen, sondern einfach starten, wenn du dafür geeignet bist.

Super, vielen Dank Jessie!

Behandlungsdauer

0
Monate

Anzahl der Schienen

0
Stk.